Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Reisebericht Kenia
Bilder Kenia
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Elefanten an der Treetops Lodge

Am 31.05.1995 ging es von Düsseldorf aus in Richtung Mombasa, um von dort nach einem kleinen Zwischenaufenthalt mit der Kenya Airways weiter nach Nairobi, der Hauptstadt Kenias, zu fliegen.

Nach einer Stadtrundfahrt durch Nairobi und dem Besuch des Nationalmuseums stand ein Essen im „The Carnivore“  (zu deutsch „Der Fleischfresser“) auf dem Programm. Hier wurden alle möglichen heimischen Fleischsorten wie Gazelle, Antilope, Zebra, Krokodil aber auch Hühnchen usw. auf langen Spießen direkt an den Tisch serviert und von dort portionsweise auf den Teller geschnitten. Überraschend war dabei, wie gut manche Sorten schmeckten, von denen man es nicht erwartet hätte! Anschließend ging es zum Kentmere-Club, der ersten Übernachtung in Kenia.

Am nächsten Morgen fuhren wir in einem geländegängigen Kleinbus in den Samburu-Nationalpark, der ersten Etappe der Safari. Hier fanden dann die ersten faszinierenden Begegnungen mit der Tierwelt Afrikas statt. Wir begegneten Elefanten, Pavianen, grünen Meerkatzen, Webervögeln und sogar der seltene Anblick eines Leoparden wurde unserer Gruppe gegönnt. In einem Baum entdeckten wir sogar gleich zwei von ihnen, die dort dösend den Tag verbrachten. Nach einer Übernachtung im Samburu Intrepids Club wurde die Rundfahrt am nächsten Morgen fortgesetzt. Neben einer ganzen Herde Elefanten trafen wir an diesem Tag noch auf Netzgiraffen, Perlhühner, Thomson-Gazellen, Zebras, Kirks DikDiks, Giraffen-Gazellen und Löwen.

Nach einer weiteren Übernachtung im Samburu Intrepids Club ging es am nächsten Morgen Richtung Aberdare-Nationalpark. Auf dem Weg dorthin überquerten wir den Äquator. Wir kamen an riesigen Kaffeeplantagen vorbei, um dann im The Outspan Treetops mit seiner prächtigen Parkanlage eine erholsame Pause einzulegen. Danach ging es zu Fuß, begleitet von einem bewaffneten Ranger, quer durch die Wildnis zur Treetops Lodge. Sie ist zum Teil in die Bäume hinein gebaut (daher auch der Name) und liegt direkt an einem Wasserloch. Von der Dachterrasse aus konnten wir eine Elefantenherde beobachten. Unten in der Loge gab es noch eine Plattform, direkt auf „Augenhöhe“ mit den Elefanten. Von hier aus waren die Dickhäuter ganz aus der Nähe zu betrachten. Am nächsten Morgen fand sich eine Herde Wasserbüffel am Wasserloch ein.

Nach dem Frühstück ging es dann weiter zum Nakurusee, mit einem Zwischenstopp an den Thomson-Falls, einem sehr schön gelegenen Wasserfall. Auf dem Weg dorthin und in der Umgebung des Sees begegneten wir u.a. einem sehr prächtigen Löwen, der direkt bis ans Fahrzeug kam. Außerdem sahen wir noch Grantgazellen, Rothschildgiraffen und Büffel. Von unserer nächsten Unterkunft, der Sarona Lion Hill Lodge, hatten wir einen sehr schönen Ausblick auf den Nakurusee. Dieser See ist dafür bekannt, dass er dicht an dicht von Flamingos bevölkert ist. Laut unserem Führer waren dieses Jahr recht wenige dort, aber wir fanden die vorhandene Menge doch schon recht imposant.

 

Weiter


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de