Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Reisebericht
Tag 1 /03.09.2008
Tag 2 A /04.09.2008
Tag 2 B /04.09.2008
Tag 3 A /05.09.2008
Tag 3 B /05.09.2008
Tag 4 /06.09.2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt

Unser zentraler Punkt des Urlaubes war das Pensions-Gästehaus „Feldbergblick“ in dem Luftkurort Grafenhausen. Die Pension befindet sich in sehr ruhiger Lage im Ortsteil Rothaus-Brünlisbach und ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen im schönen Schwarzwald und für Ausflüge in die nähere Umgebung, wie z.B. zum Feldberg, zum Bodensee, zum Rheinfall Schaffhausen oder nach Freiburg.

Sowohl Service als auch Ausstattung der sehr preisgünstigen, familienbetriebenen Pension sind wirklich empfehlenswert. Somit noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Familie E. + M. Gut für ihre zuvorkommende Gastfreundschaft, wir haben uns sehr wohl gefühlt!

Am Tag unserer Anreise nutzten wir auch gleich die Gelegenheit, uns das ein oder andere sehenswerte Ziel auf unserer Reiseroute anzuschauen. So legten wir einen Zwischenstopp an dem „Kultur – und Museumszentrum Schloss Glatt“ im Dorf Glatt, einem Stadtteil von Sulz am Neckar im Tal der Glatt, Landkreis Rottweil ein. Das Zentrum der am östlichen Rand des Schwarzwaldes liegenden, geschichtsträchtigen Ortschaft bildet ein imposanter Schlosskomplex. Das heutige Erscheinungsbild des Wasserschlosses, einer der besterhaltenen Schlossanlagen Baden-Württembergs, ist wesentlich von Umbauten im 16. Jahrhundert geprägt.

So steht das dreiflügelige Schloss mit vier Ecktürmen und einem in die Schildmauer eingefügten Torturm vollständig in einem wiederhergestellten Weiher. Davor befindet sich an der Nordseite ein Hof, der an drei Seiten von Wirtschaftsgebäuden umschlossen wird. Der Fachwerkbau im Westen von 1768 mit der Tordurchfahrt orientiert sich an den alten Außenmauern der Vorburg. Die Schlossscheuer von 1815 wurde mittig über die alte Vorburgmauer gesetzt. Auch hier befand sich früher ein Zugang zur Burg. Die Nordseite des Vorhofs - zum Mühlgraben hin - wird flankiert von zwei Rundtürmen. Die um 22° abgewinkelte Außenmauer besitzt in ihrem Knickpunkt einen vorragenden Schießstand, von dem aus die Flanken bestrichen werden konnten.

In den Jahren 1998-2001 wurde das Wasserschloss dann für Museumszwecke ausgebaut und 2001 als „Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt“ eröffnet. Im „KMZ Schloss Glatt“ sind heute vier museale Einrichtungen zusammengeschlossen: das Adelsmuseum, das Schlossmuseum und das Kunstmuseum „Galerie Schloss Glatt“ im Schlossinneren sowie das Bauernmuseum in einem der Wirtschaftsgebäude.

 

Weiter


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de