Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
MeckPomm 2019
Reisebericht
Bilder Teil 1
Bilder Teil 2
Bilder Teil 3
Bilder Teil 4
Bilder Teil 5
Frankreich 2019
Vorpommern-Rügen2018
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Wismar - Am Markt - Rathaus

Da uns der Wetterbericht für den nächsten Tag leider nur wenig Hoffnung auf keine nassen Füße und starke Windböen versprach, beschlossen wir eine weitere Stadt anzuschauen, um uns notfalls schnell irgendwo unterstellen zu können. So entschieden wir uns, einen Rundgang durch Wismar zu machen.

 

Die Hansestadt Wismar liegt am südlichen Ende der durch die Insel Poel geschützten Wismarer Bucht. Die Altstadt von Wismar wurde 2002 gemeinsam mit der Altstadt von Stralsund in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

 

Wismar bietet eine große Vielzahl an architektonisch reizvollen und kulturhistorisch bedeutsamen Bauwerken. Die Entwicklung der Baukunst und die wechselvolle Geschichte Wismars haben Gebäude unterschiedlichster Stile und Verwendungszwecke hervorgebracht.

 

Sehenswert ist der 100 mal 100 Meter große Marktplatz, einer der größten in Norddeutschland. Auf ihm befindet sich ein Wahrzeichen der Stadt, die Wismarer Wasserkunst von 1602 im Renaissancestil. Am Markt stehen außerdem das klassizistische Rathaus, erbaut 1817–1819, mit einer vorläufigen Dauerausstellung mit Exponaten zur Stadtgeschichte und ein backsteingotisches Bürgerhaus, 1360 erbaut, heute Restaurant Alter Schwede.

 

In der Umgebung des Marktes verdienen die zahlreichen sanierten Straßenzüge mit mittelalterlichen bis klassizistischen Giebelhäusern Beachtung.

 

Bemerkenswert ist der Fürstenhof im Stil der Backsteinrenaissance, reich verziert mit Terrakotten aus der Werkstatt des Lübecker Künstlers Statius von Düren. Im Fürstenhof befindet sich heute das örtliche Amtsgericht.  (Textquelle: Wikipedia)

 

ZurückWeiter


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de