Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Bericht
Stadt-Bilder
Harz 2009
Speyer 2009
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Blick auf das Neue Rathaus

Unser Spaziergang führte uns weiter über den Rindermarkt an einem auffälligen Haus vorbei. Das Ruffinihaus (benannt nach Johann Baptista Ruffini), eigentlich eine Gruppe von drei Häusern (auch bekannt als Ruffinihäuser), wurde 1903 bis 1905 errichtet und ist nach dem 1808 abgetragenen Ruffiniturm benannt, der Teil des ursprünglichen Sendlinger Tors und somit Teil der ersten Münchner Stadtbefestigung war. Im Haus befindet sich das Tourismusamt der Stadt München. Das Erdgeschoss ist mit traditionsreichen Münchner Ladengeschäften belegt.

Wir machten uns nun wieder auf zu unserem Ausgangspunkt, dem Marienplatz, und kamen dabei noch an der Peterskirche vorbei. Die Pfarrkirche Sankt Peter, deren Turm im Volksmund „Alter Peter“ genannt wird und ebenfalls zu Münchens Wahrzeichen zählt, ist die älteste erwähnte Pfarrkirche Münchens und vermutlich der Ursprung Münchens überhaupt. Ihr Turm kann bestiegen werden. Eine Aussichtsplattform befindet sich außerhalb der Turmwächterstube in 56m Höhe, sie ist über 306 Stufen an der Glockenstube vorbei zu erreichen. Bei Föhn hat man von dort oben eine Fernsicht von bis zu 100km. Schade, dass wir diese Aussicht leider aus Zeitmangel nicht mehr genießen konnten. Dafür sahen wir aber noch eine weitere gotische Kirche, nämlich die in der Barockzeit umgestaltete Heiliggeistkirche am Viktualienmarkt. Sie gehört ebenfalls zu den ältesten erhaltenen Kirchengebäuden Münchens.

Schade, dass wir nicht noch mehr Zeit zur Verfügung hatten, denn wir hätten gerne noch mehr von München gesehen….

Zu den im Text hervorgehobenen Gebäuden und Plätzen haben wir einige Bilder gemacht. Ihr findet sie wie üblich in den Galerien, klickt dazu einfach auf das Feld  links in der Navigationsleiste.

 

Zurück


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de