Startseite
Reisen und Ausflüge
Türme und Denkmäler
Zillertal/Tirol 2018
MeckPomm 2017
Golf v. Neapel 2016
Gardasee 2016
Einbeck 2016
Fulda 2016
Süd - Kroatien 2015
Madeira 2015
Silberbachtal 2015
Erfurt 2015
Bremen 2015
Ostfriesland '14/'04
Kappadokien 2014
Lkrs Bad Kissingen
Schottland 2014
Lüneburg 2014
Essen 2014
Oberlauf der Weser
Schleswig-Holstein
Prag 2013
Teneriffa 2013
Nieheimer Kunstpfad
Furlbachtal 2013
Kreis Cuxhaven 2012
Nürnberg /Fürth 2012
Korsika 2012 u.1992
Thüringen 2011
Österreich 2011
AFM Oerlinghausen
Hamburg 2006 u. 2010
Eifel/Luxemburg 2010
Patensteig Extertal
Schloss Bevern 2010
Burg Polle 2009/10
Leipzig 2009
Köln 2009
Detmold 2009
Externsteine 2008/09
Schwalenberg 2009
München 2009
Harz 2009
Speyer 2009
Bericht
Flugzeuge außen
Flugzeuge innen
Unterseeboote
Raumfahrt
Autos + Oldtimer
Nutzfahrzeuge
Lokomotiven
Feuerwehr
Sonstiges
Südschwarzwald 2008
Hessisch Oldendorf
Dt. Bergbau - Museum
Bremerhaven 2008
Hohenbaden/Battert08
Sachsen 2008
Sinsheim 2008
Holland 2007
Möhnesee 2006
Lübeck 2000 und 2001
Ostsee Bujendorf2000
Ostsee Lütjenburg 99
Australien 1997
Ägypten 1996
Venezuela 1995
Kenia 1994
Tierbilder
Naturbilder
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Datenschutz
Impressum
Sitemap
Astronautenfigur über dem Eingang zur Raumfahrthalle

Nicht nur die fliegende Fraktion ist sehr beliebt, sondern auch die Vertreter im und auf dem Wasser, wie z.B. ein 46 Meter langes und 466 Tonnen schweres Unterseeboot der Bundesmarine. Die „U9“ war ein deutsches U-Boot der Klasse 205 der Bundeswehr mit der NATO-Kennung S188. Aufsehen erregte die U9 im Oktober 1983, als sie mit einem britischen Bohrinselversorger Maersk Plotter südwestlich des Leuchtturms Kiel zusammenstieß. Es entstand jedoch nur geringer Sachschaden. Nach ihrer Außerdienstellung 1993 ist sie nunmehr im Technikmuseum Speyer von außen als auch von innen zu besichtigen.

  Weitere Attraktionen aus dieser Rubrik sind natürlich auch im „Marinemuseum“ einem separaten Gebäude auf dem Museumsgelände zu bestaunen.

Eine kleine Auswahl findet ihr auch hier in unserer Diashow unter der Rubrik „Unterseeboote “.

Die neuste Attraktion des Technik-Museums ist in einer eigens zu diesem Zweck neu errichteten Halle zu bewundern. Seit dem 2. Oktober 2008 verfügt das Museum über eine Raumfahrthalle, die sich stilistisch am Weltraummuseum der NASA orientiert. Hauptattraktion der Ausstellung ist ein Prototyp der früheren sowjetisch-russischen Raumfähre BURAN, was mit „Schneesturm“ übersetzt werden kann, mit der im Rahmen des Raumfährenprogramms der Sowjetunion in 24 Versuchsflügen das Flugverhalten in der Atmosphäre und die Landung erprobt wurde. Das Shuttle erreichte Speyer am 11. April 2008 nach einem spektakulären und medienwirksamen Schiffstransport auf dem Rhein per Schubverband und ist nun das einzige Exemplar außerhalb von Russland.

 Die dazugehörige Ausstellung „Apollo and Beyond“ zeigt die spannende Entwicklung der mehr als vierzigjährigen Geschichte der bemannten Raumfahrt von den Anfängen in den frühen 1960er Jahren bis hin zur Internationalen Raumstation (ISS). Neben originalen Raumanzügen, Triebwerken und Bauteilen sowie großen und kleinen Modellen werden auch Gegenstände und Memorabila gezeigt. Die Exponate "erzählen" eine unvergessliche Geschichte und machen die Entwicklung lebendig und erlebbar. Es handelt sich um die unterschiedlichsten amerikanischen, sowjetischen und europäischen Exponate, die zum Teil eine aktive Rolle während der Mission spielten und somit schon im All dabei waren.

In den einzelnen Segmenten der Ausstellung sind Ausstellungsstücke, Fotos, Texte, Originaldokumente und Filme zu sehen. Unter anderem werden folgende Meilensteine der Raumfahrtgeschichte gezeigt:
- die Arbeit des Raketenpioniers Dr. Wernher von Braun
- die ersten bemannten Missionen: Mercury, Gemini
- das Apollo Programm und die Mondlandungen
- das Raumtransportsystem Space Shuttle
- die Internationale Raumstation ISS

Eine kleine Auswahl findet ihr wiederum hier in unserer Diashow unter der Rubrik „Raumfahrt“.

 

 

ZurückWeiter


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de