Startseite
Tierbilder
Naturbilder
Am Wegesrand
Rund ums Haus
Garten André Heller
Jardim Bot. Funchal
Trop. Garden Monte
Dunvegan C. Garden
Botánico La Orotava
Parque del Drago
Jardin Sitio Litre
Parc de Saleccia
Bot. Garten Leipzig
SchiederSchwalenberg
Kräuterpark Altenau
Vogelpark Walsrode
Blühendes Barock
12.06.2008
Herbstimpressionen
Wilhelma Stuttgart
StadtgartenKarlsruhe
Bot. Garten Duisburg
Reisen und Ausflüge
Automobile
Was ist neu?
Über uns
Gästebuch
Kontakt
Rechtliche Hinweise
Impressum
Sitemap
Blick vom Haupteingang über den Südgarten auf das Schloss

Am 12. Juni 2008 war Stefanie zusammen mit ihrer Mutter sowie mit Marjolijn und Fons, einem befreundeten holländischen Ehepaar, im Blühenden Barock in Ludwigsburg zu Besuch.

Das Schloss Ludwigsburg gilt als das größte deutsche Barockschloss und ist auf drei Seiten von Gartenanlagen umgeben. Insgesamt hat das Gelände eine Größe von 30 Hektar.

Die Südseite bildet den Haupteingangsbereich des gesamten Gartens. Dort erwarten den Besucher der prachtvolle Südgarten mit wunderbar duftenden Strauchrosen und kunstvoll angelegten Blumenbeeten. Ein breiter Weg führt direkt zum Schloss und wird dabei von dem Schlossgartensee, mit seiner großen Mittelfontäne, unterbrochen. An beiden Seiten der Südfront des Schlosses befinden sich die ehemaligen Privatgärten der Könige und Herzoge (Friedrichsgarten und Mathildengarten).

Der Ostgarten, der einer mediterranen Landschaft nachempfunden ist, besteht aus zwei Teilen. Im oberen Teil befindet sich ein kleiner See, der Schüsselsee, um ihn sind historische Spieleinrichtungen wie Karussell, Schaukel, Schiffchenschaukel und Kegelbahnen aufgestellt.

Außerdem befinden sich dort ein mediterraner Weinberg mit einem Weinberghaus, ein Japan- und Bonsaigarten und ein Kräutergarten. Etwas versteckt hinter Büschen und Bäumen befindet sich außerdem noch eine Großvoliere samt Sardischem Garten mit allerlei exotischen Pflanzen und Vogelarten. Von dort aus gelangt man anschließend in den Posilippo- Tunnel, wo man bei entspannender Musik allerlei Bromeliengewächse bewundern kann.

Der Untere Ostgarten wird durch unterschiedliche Gestaltungsthemen gegliedert. Das Eistälchen, das ehemalige Menageriegebäude und die Emichsburg auf hohem Fels und darunter der Emichsee bilden zusammen mit einem Wasserlauf sowie einer großen Wiesenfläche die wesentlichen Bestandteile dieses Gartens. Verziert wird das Ganze noch durch mehrere Rosenpflanzen, Rhododendren, Stauden, Farne und Gräser.

Seit 1959 befindet sich im Ostgarten ebenfalls der Märchengarten, in dem über 40 Märchenszenen dargestellt werden.

Im Nordgarten, dem ältesten Gartenteil, liegen verschiedene Aussichtsterrassen und eine barocke Broderie, eine Ornamentik aus geschnittenen Buchs-Hecken um einen kleinen See mit Mittelfontäne.

 Insgesamt bekommt der Besucher bei dem 3km langen Rundgang abwechslungsreiche Eindrücke für alle Sinne und kann sich zusätzlich noch an ständig wechselnden Ausstellungen, Blumenschauen und Sonderveranstaltungen erfreuen.

Die Veröffentlichung der Bilder geschieht mit freundlicher Genehmigung von „Blühendes Barock Ludwigsburg”.

 


Private Homepage | Kontakt: thomasundstefanie(at)mit-kamera-unterwegs.de